11. Absatz – Imam Khamenei’s zweiter Brief

„Leider sind diese Wurzeln über die Jahre immer tiefer in die kulturelle Politik des Westens eingedrungen und haben eine sanfte und verdeckte Invasion in Gang gesetzt.“

  • kulturelle Politik des Westens ist immer gewalttätiger und aggressiver geworden

-> es ist nicht mehr eine militärische Gewalt, sondern eine kulturelle Gewalt vor allem gegen die islamischen Länder

  • der Westen hat schon sehr früh erkannt, dass er die islamischen Länder nicht allein militärisch erobern kann. Deshalb verfolgt er eine kulturelle Agenda, um den Glauben der Muslime an den Islam zu schwächen und diese näher an die westliche Welt heranzuführen
  • sanfte Invasion bedeutet ohne Militär
  • verdeckt -> man bemerkt es nicht sofort
  • Wie? U.a durch Internet, TV-Filme, Serien, Shows, Musik, Tanz, Literatur, Sport, Mode, Ernährungskultur
    In all diesen Bereichen baut der Westen unterschwellig seine kapitalistisch-imperialistischen Werte ein, die über einen bestimmten Zeitraum vom Konsumenten angenommen werden

„Viele Länder sind stolz auf ihre einheimische nationale Kultur.“

  • Stolz bedeutet an dieser Stelle, dass man seine eigene Kultur gerne auslebt und schützen möchte
  • Der Westen suggeriert immer, dass ihre Kultur die einzige liebens- und lebenswerte Kultur sei. Dem widerspricht Imam Khamenei hiermit!

„Es sind Kulturen, die nicht nur groß und fruchtbar sind, sondern Jahrhunderte lang die menschlichen Gesellschaften bestens genährt haben.“

  • der Westen braucht den islamischen Ländern nicht ihre Kultur aufzuzwingen. Die islamischen Länder sind auch ohne sie bisher sehr gut ausgekommen.

„Die Islamische Welt bildet dabei keine Ausnahme.“

  • Imam Khamenei erkennt damit als Führer der Islamischen Ummah die Größe und Wichtigkeit  anderer Kulturen an
  • die islamischen Länder haben fortgeschrittene Kulturen

„Doch in der heutigen Zeit versucht die westliche Welt unter Nutzung moderner Hilfsmittel beharrlich, für eine internationale kulturelle Gleichschaltung zu sorgen.“

  • moderne Hilfsmittel: Internet, Video, Mode, Serien -> „soft war“
  • beharrlich: sie geben jährlich hunderte Milliarden Dollar dafür aus!
  • kulturelle Gelichschaltung: im Sinne des Westens

„Ich bewerte das Aufzwingen der westlichen Kultur gegenüber den anderen Völkern und die Abwertung unabhängiger Kulturen als verdeckte Gewalt und halte es für äußerst schädlich.“

  • aufzwingen durch Omnipräsenz westlicher Konsum- und Kulturgüter
  • Abwertung: der Westen sagt: alle anderen Kulturen sind rückständig, unmodern, prüde, Frauen- und Menschenverachtend usw
  • äußerst schädlich: es schadet den Menschen der westlichen Kultur nachzueifern

 

Eure Ali & Zeynep

Advertisements

Ein Gedanke zu „11. Absatz – Imam Khamenei’s zweiter Brief“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s