Vorbereitungen für Monat Ramadan

Bunte Lichterketten erleuchten die Zimmer, ein schöner Monat-Ramadan-Kranz hängt an der Tür, Ramadankalender für die Kleinen sind vorbereitet und mit kleineren Geschenken und Süßigkeiten gefüllt, manche haben sogar schon einige Gerichte vorbereitet und im Kühlschrank eingefroren. Fleißig, fleißig!
Das Haus ist bereit für den Monat Ramadan. Es wurde geschmückt und ausgestattet.

Wie sieht es mit uns selbst aus? Haben wir uns in den Monaten Radschab und Shaaban auf den gesegneten Monat Ramadan vorbereitet?
Im Monat Ramadan sind wir Gäste Gottes. Wenn wir normalerweise bei jemandem eingeladen sind, pflegen wir uns extra, wir ziehen saubere und ordentliche Kleidung an, kaufen noch ein kleines Geschenk als Dankeschön und machen uns auf den Weg.
In diesem bevorstehenden Monat hat uns unser und der Schöpfer allen Seins eingeladen. Haben wir uns von den schlechten Taten bereinigt bevor wir zu unserem Schöpfer gehen? Haben wir unser „Gesicht“ genügend gereinigt, um die Gaben mit denen Er uns bereichert hat zu sehen?  Haben wir uns mit guten Taten bekleidet, bevor wir uns auf den Weg machen? Haben wir genügend Bittgebete gemacht, in denen wir Ihm immer wieder für alles was wir haben danken?

Wir haben noch etwas Zeit, um uns auf den heiligen Monat Ramadan einzustimmen. Die meisten nehmen sich etwas besonderes für Monat Ramadan vor. Die Einen verzichten auf etwas, die anderen wollen etwas über den ganzen Monat hinweg tun. Wie wäre es dann, bereits jetzt anzufangen, als Einstimmung und Vorbereitung für den Monat? Man könnte sich auch einen kleinen Plan aus Bittgebeten, die man jeden Tag rezitieren möchte, zusammenstellen, möglicherweise auch einen Plan aus empfohlenen Taten. Vielleicht eins, zwei Bücher die man in dem Monat lesen möchte, heraussuchen und zur Seite legen.
Auch an die Kleinen muss gedacht werden. Es sollte ihnen erklärt werden, warum auf einmal das Haus geschmückt wird, warum sie einen Ramadan-Kalender bekommen, damit sie von Anfang an mit diesem Verständnis und dieser Liebe aufwachsen, natürlich entsprechend ihres Alters.
Auch Qur’an oder Dua kann man in Anwesenheit der lesen, vielleicht noch eins zwei Kerzen anzünden, die sie danach auspusten dürfen. In den Herzen der Kinder soll auch diese Freunde und Liebe zum Monat Ramadan erblühen.

Es gibt Vieles, was man als Vorbereitung auf den Monat Ramadan tun kann. Auf jeden Fall sollten wir uns spätestens jetzt mit den Vorbereitungen unserer Seele für den gesegneten Monat Ramadan beschäftigen. Besser spät, als nie 🙂

 

Eure Zeynep

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s