Der unbeachtete Krieg der Saudis in Awamiya

Awamiya
Zerstörung von Awamiya, Quelle: PressTV

Seit mehreren Monaten wird die Stadt Awamiya in der Ostprovinz der arabischen Halbinsel von saudischen Militärs umzingelt und teils mit schwerem militärischen Gerät angegriffen. Die Berichterstattung hierzu hält sich in den westlichen Medien in Grenzen. Angesichts der Tatsache, dass hier eines der tyrannischsten Regime der Welt seine eigene Bevölkerung angreift, große Teile einer Stadt zerstört und viele Unschuldige tötet, wirkt das faktische Verschweigen dieses Verbrechens gravierender als das Verbrechen selbst.

Doch was ist der Hintergrund der aktuellen Aggression des wahabitischen Regimes gegen die mehrheitlich schiitische Bevölkerung der Stadt Awamiya? Die Antwort könnte lauten: Die Einwohner der Stadt wehren sich mit Vehemenz und zurecht gegen die Zerstörung der 400 Jahre ihrer alten Altstadt. Ein kulturelles Erbe, das auf der arabischen Halbinsel, abgesehen von den vielen Stätten der islamischen Frühgeschichte, sicher seinesgleichen sucht. 400 Jahre alte Häuser und andere Gebäude, darunter sicher auch Gebetsstätten, sind den Saudis ein Dorn im Auge. Als Vorwand für die Zerstörung wird ein Modernisierungsprojekt genannt, denn die 400 Jahre alten Gebäude der Altstadt entsprächen nicht mehr den gültigen Sicherheitsstandards.

Die Wahrheit ist aber auch, dass die Altstadt für die saudischen Militärs schwer zugänglich ist und sich auch deshalb bewaffnete schiitische Widerstandskämpfer dort verschanzen und sich dorthin zurückziehen. Und eine weitere und entscheidende Wahrheit ist, dass die Saudis offenbar eine Umsiedlung der Einwohner von Awamiya planen, um diese zu zersetzen, zu spalten und ihren Zusammenhalt (gegen das Regime) zu schwächen, so berichtet es auch die Deutsche Welle.

Hierzu muss man zum Einen wissen, dass die Stadt Awamiya in der erdölreichsten Region des Landes liegt, und dass die Einwohner dieser Region sich seit Jahrzehnten, und vor allem seit Beginn des sog. arabischen Frühlings – ich präferiere den Begriff islamisches Erwachen – im Jahr 2011 mehr und mehr gegen das saudische Regime auflehnt haben und sich für einfachste Bürgerrechte einsetzen, denn trotz des natürlichen Reichtums dieser Region gehören die Schiiten in der Provinz zu den ärmsten Teilen der Bevölkerung innerhalb der Grenzen des saudischen Regimes und werden wie Bürger zweiter, gar dritter, Klasse behandelt. Dass sie in den Augen der herrschenden wahabitischen Tyrannen Ungläubige sind, dürfte für die Unterdrückung dieses Bevölkerungsanteils ausschlaggebend sein.

Seit 2011 fürchtet das saudische Regime das Aufbegehren der Bevölkerung von Awamiya und der gesamten Provinz um die Stadt Qatif herum so sehr, dass es hierauf mit brutalster Gewalt reagierte und auch nicht davor zurückschreckte, trotz starker internationaler Proteste, eine der Galionsfiguren des Aufstandes, den Gelehrten Sheikh Nimr al Nimr am 1.1.2016 hinzurichten, nachdem er bereits mehrere Jahre in Gefangenschaft war.

Die aktuelle Aggression erhält vor dem Hintergrund der Spannungen mit Katar und dem mehr und mehr feindlichen Verhältnis zu Iran einen besonderen Beigeschmack, wirft Saudi-Arabien den schiitischen Einwohnern der Ostprovinz doch vor vom Iran unterstützte Terroristen zu sein.

Letztlich erfolgt diese aggressive Zwangsumsiedlung, sowie auch der noch andauernde saudische Krieg gegen die tapfere Bevölkerung des Jemen mit Zustimmung der USA und anderer westlicher Staaten, und zum Teil auch mit deren Unterstützung, z. B. durch großzügige Waffenverkäufe an die Saudis. Ein Panzer kanadischer Bauart, der bei den Angriffen auf Awamiya zum Einsatz kam, führte nicht zuletzt in Kanada zu Protesten in der Bevölkerung. Dass bei dieser Aggression auch deutsche Waffen zum Einsatz kommen, liegt nicht fern.

Letztlich besteht, trotz der massiven Zerstörung und der Zahl der Todesopfer, die Hoffnung, dass die Bevölkerung Awamiyas, so wie auch die jemenitische Bevölkerung, der Unterdrückung durch die Saudis standhaft die Stirn bieten und das saudische Regime an diesen barbarischen Verbrechen zugrunde geht. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, denn das saudische Regime ist nicht nur finanziell und wirtschaftlich am Ende, es ist auch, was durch diese Kriege und Aggressionen untermauert wird, moralisch bankrott.

 

Euer Ali

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s